Moorwanderung bei der Teichalm im Almenland Steiermark
5,5 Sinne Logo
Anzeige

Almfrischer Familienausflug ins Almenland

Das Almenland in der Oststeiermark ist ein vielfältiges Wanderparadies. Und nebenbei gibt es auch noch zahlreiche Ausflugsziele zu entdecken.

Almfrischer Familienausflug ins Almenland

Das Almenland in der Oststeiermark ist ein vielfältiges Wanderparadies. Und nebenbei gibt es auch noch zahlreiche Ausflugsziele zu entdecken.

Moorwanderung bei der Teichalm im Almenland Steiermark

Über weiche Almböden laufen, über Stege die Klamm entlang kraxeln und in klaren Bächen die Füße kühlen – im Almenland lässt es sich ganz wundervoll wandern. Kinder kommen da gerne mit, eine Zeit lang zumindest. Bevor es dem Nachwuchs aber zu langweilig wird und „Streik-Drohungen“ in der Luft liegen, sollte der Besuch eines Ausflugsziels gleich miteingeplant werden.

Aufregung und Entspannung auf der Teichalm

Eine Wanderung von oder zur Teichalm wird bei fast jeder Familie am Plan stehen, wie gut, dass hier gleich mehrere Ausflugsziele warten, die Jung und Alt Spaß machen. Da wären einmal der Almerlebnispark samt Kletterpark und Flying-Fox-Parcours. Oder der neugestaltete Waldpark Hochreiter, in dem heimischer Tiere darauf warten, gestreichelt und gefüttert zu werden, bevor dann am Wasserspielplatz ausgiebig geplanscht werden darf. Zumindest eine Tretboot-Runde auf dem Teichalmsee oder ein Spaziergang durch das wunderbar gestaltete Teichalmmoor, das sogar mit Buggys befahren werden kann, sollte es aber schon sein.

Der Badesee Passail im Almenland
© Bernhard Bergmann

Unter der Erde und entlang des Wassers

In Arzberg, dort wo der spannende Montanlehrpfad und das Naturerlebnis Raabklamm auf die Besucher warten, gibt es mit dem einzigen Schaubergwerk in der Oststeiermark und dem Almenland Stollenkäse auch zwei beliebte Ausflugsziele. Bei beiden werden Besucher „unter die Erde“ gebracht. Anschließend wartet in Passail ein Badesee mit Insel, Flößen und Rutschen. Ein richtiges Ziel für Schleckermäuler ist die Almenland-Imkerei Kreiner, die passenderweise gleich am Wald- und Bienenlehrpfad liegt.

Geschwindigkeit und Geschicklichkeit

In Koglhof dürfen Groß und Klein mit der Sommerrodelbahn zu Tal rasen und in dem gleich danebenliegenden Motorik- und Spielpark toben sich Kinder dann so richtig aus, während die Eltern vielleicht eine ruhige Stunde im Gastgarten daneben genießen. Apropos „genießen“: Das kann man auch bei einer Verkostung in der Essigmanufaktur Oswald/Schaffer.

Blumendorf und Genussort St. Kathrein am Offenegg

Genießen auf ganzer Linie ist auch in St. Kathrein am Offenegg möglich. Zuerst eine kleine, spannende Wanderung entlang des Vogelbeer-Panorama-Wegs, unterwegs schon ein Besuch in der Edelbrennerei Graf oder ein Abstecher zum Sulamith Garten. Angekommen im Ortszentrum wird man dann schnell erkennen, warum St. Kathrein ein vielprämiertes Blumendorf ist. Und dann warten zum Abschluss im WILDen EDER auch noch die Pralinen, Schokoladen und Desserts von Eveline Wild auf Naschkatzen.

Zu Besuch in der Raabklamm im Almenland
© Bernhard Bergmann

Nicht unerwähnt sollen die verschiedenen Themen-Wanderwege bleiben, entlang deren es viel zu sehen, zu erfahren und zu erleben gibt. Durch kurze Wegstrecken von nur ein paar Kilometern sind sie gerade für Familien besonders geeignet. Und natürlich kommt auch die Kulinarik nicht zu kurz: Nicht nur am Berg, sondern auch bei den Ausflugzielen warten gemütliche Möglichkeiten zur Einkehr auf die Besucher.

Viele weitere Infos über die Wanderrouten und Ausflugsziele im Naturpark Almenland gibt es unter Tel. 03179/23000 oder auf www.almenland.at

 

Jause im steirischen Almenland
© Bernhard Bergmann