Das war die Planai-Classic 2022

Mit einer Fahrt auf den Dachstein und einem atemberaubenden Finale im Planai-Stadion war die Planai-Classic von 6. bis 8. Jänner ein Erlebnis.

Das war die Planai-Classic 2022

Mit einer Fahrt auf den Dachstein und einem atemberaubenden Finale im Planai-Stadion war die Planai-Classic von 6. bis 8. Jänner ein Erlebnis.

Bereits der erste Tag der Planai-Classic zeigte, dass die diesjährige Oldtimer-Rallye die Chance hatte, etwas Besonderes zu werden: Nach erfolgreichem Check für Fahrzeug und Fahrer starteten die Teilnehmer in ihren historischen Boliden um 16:30 auf den Dachstein – und das bei tief winterlichen Verhälnissen! 5,22 Kilometer Schneefahrbahn mussten in 9 Minuten und 23 Sekunden Sollzeit bewältigt werden. Die ersten 10 Teilnehmer bewiesen, dass das kein Ding der Unmöglichkeit war: Alle zehn verfehlten das Ziel um insgesamt nicht einmal 6 Zehntel!

An Tag zwei konnten die Fahrer die Strecke bei Sonnenschein (und eisigen Temperaturen) genießen. Gestartet wurde mit einer Rundstreckenwertung am Flugplatz Niederöblarn – einige Drifts angesichts der vereisten Strecke inklusive! Danach ging es weiter mit der Hochwurzen Trophy. Schloss Pichlarn durfte an diesem Tag mit einer Sonderprüfung auch nicht fehlen. Nach dem dritten Lauf am Flugplatz Niederöblarn erreichten die Teilnehmer schließlich das Ziel in Mitterberg.

Der dritte Tag, das Grande Finale, war ebenfalls sonnig. Gestartet wurde im Herzen von Gröbming, von wo es hinauf auf die Planai ging. Spätestens dort war aber klar, warum die Winterrallye ihren Namen trägt: Auf der Mittelstation, wo zwei Sonderprüfungen starteten, herrschte dichtes Schneetreiben. Ihr Ende fand die Planai-Classic schließlich passend im abendlich beleuchteten Planai-Stadion, wo auch die Siegerehrung stattfand.

Und wer durfte sich nun über den Sieg freuen? Alexander und Florian Deopito konnten sich mit ihrem Mercedes-Benz
350 SLC (1972) über den Gesamtsieg freuen, Thomas Voglar und Jan Soucek rollten mit ihrem VW Käfer 1302 S (1972) auf Platz 2. Auf Platz drei, solide und ungefährdet: Die Tagessieger von Tag eins, Hansi Mlcoch und Martin Laaha im Volvo 121 (1970).

Nähere Infos zur Planai-Classic gibt es unter www.planai-classic.at

© Martin Huber
© Martin Huber
© Martin Huber
© Martin Huber
© Martin Huber
© Martin Huber
© Martin Huber
© Martin Huber
© Martin Huber
© Martin Huber
© Martin Huber
© Martin Huber
© Martin Huber
© Martin Huber
© Martin Huber
© Martin Huber
© Martin Huber
© Martin Huber
© Martin Huber
© Martin Huber
© Martin Huber
arrow-next
arrow-prev