Mountainbike-Weltmeisterschaft in der Grazer Innenstadt

Am 5. September wird die Grazer Innenstadt zum Austragungsort der UCI Mountainbike Eliminator Weltmeisterschaft.

Mountainbike-Weltmeisterschaft in der Grazer Innenstadt

Am 5. September wird die Grazer Innenstadt zum Austragungsort der UCI Mountainbike Eliminator Weltmeisterschaft.

Ein spektakuläres Mountainbike-Rennen mitten durch die Grazer Innenstadt verspricht die UCI Mountainbike Eliminator Weltmeisterschaft am 5. September zu werden. Mountainbiker aus aller Welt treten im 4er-Heat (je 4 Biker starten gleichzeitig) gegeneinander an, um sich zwei Runden lang über zahlreiche Hindernisse zu kämpfen und die Goldmedaille nach Hause nehmen zu dürfen. Start und Ziel des „Hindernisparcours" ist der Karmeliterplatz. Von dort aus geht es über die Hartiggasse hinunter, am Schauspielhaus und der Alten Universität vorbei und nach einer Runde über den Freiheitsplatz über die Sporgasse wieder zurück zum Ausgangspunkt. Da man beim Rennen nicht nur die Hindernisse, sondern auch die 3 Mitbewerber im Auge behalten muss und nebenbei ordentlich in die Pedale treten sollte, gilt ein Eliminator-Bewerb als besonders herausfordernd.

© GEPA

Um 14 Uhr startet die Qualifikation, um 16 Uhr wird das Finale nach dem K.O.-System ausgetragen. Als österreichische Hoffnung wird Daniel Federspiel antreten. Der Tiroler gewann bereits 2018 den ersten Weltcup in der steirischen Landeshauptstadt. Auch mit den Nachwuchsstars können wir mitfiebern, denn zwischen der Qualifikation und dem Finale (14:40 – 15:55 Uhr) gibt es drei Short-Cut-Bewerbe für Kids und Jugendliche von U9 bis U17. Die Siegerehrung wird dann um 17:30 stattfinden – dann werden wir auch wissen, ob wir über Gold für Österreich jubeln dürfen. Infos gibt es unter www.citymountainbike.com

© GEPA
© GEPA