5,5 Sinne Logo
Anzeige

Von Eventhighlights und Kultur-Hotspots in der Oststeiermark

In der Oststeiermark sorgen auch die unterschiedlichsten Veranstaltungen für Urlaubsfreuden und versüßen die Abende.

Von Eventhighlights und Kultur-Hotspots in der Oststeiermark

In der Oststeiermark sorgen auch die unterschiedlichsten Veranstaltungen für Urlaubsfreuden und versüßen die Abende.

Klar: Man kann in der Erlebnisregion Oststeiermark gut essen, fein wandern und so richtig die Seele baumeln lassen. Dabei wird manchmal übersehen, dass auch die unterschiedlichsten Veranstaltungen den Einheimischen sowie den Touristen die Tage und Abende versüßen.

© Rene Strasser

Theater auf hohem Niveau

Langweilig wird es hier definitiv nicht: Vielfältigkeit ist in der Oststeiermark nicht nur auf der Speisekarte, sondern auch in Sachen Kulturprogramm zu finden. Bei der Suche nach einem passenden Abendprogramm sind wir hin- und hergerissen zwischen lustigen Theaterstücken im Almenland, musikalisch-lauen Sommerabenden in den Städten und kulinarischen Themenabenden, bei denen das Thema Genuss nicht zu kurz kommt.

Da hilft nur: einfach alles ausprobieren! Wir haben uns ein paar Highlights herausgepickt, die das breitgefächerte Programm zwischen den Almen und den sanften Hügeln der Oststeiermark widerspiegeln. So sehen wir uns beispielsweise beim Brandluckner Huabn Theater auf der Brandlucken im Almenland einen Klassiker aus der Theatergeschichte an: Nestroys „Einen Jux will er sich machen“ begeistert auch nach 180 Jahren sein Publikum mit spitzzüngigem Humor und wird vom Laientheater vor einer wunderschönen Kulisse mit so viel Leidenschaft präsentiert, dass man dem Team sofort einen Vertrag in Hollywood ans Herz legen möchte. Das kabarettreife Stück mitsamt oststeirischem Dialekt der Darsteller ist so mitreißend, dass die beiden Akte wie im Flug vergehen. Termine gibt’s den ganzen Sommer über; im Frühling steht hier oft auch das „Kellertheater“ mit einem weiteren Stück am Programm.

Party in the City

Urbaner wird es beim Sommerprogramm in Gleisdorf, wo wir aus 18 verschiedenen Events unter freiem Himmel wählen können. Gleisdorf, auch als Sonnenstadt bekannt, geizt ja dank einer engagierten Kulturabteilung Sommer wie Winter nicht mit einem kreativen Kulturangebot und lässt sich gerne allerhand Neues einfallen, wenn es darum geht, seine Einwohner und Gäste zu unterhalten. Im Sommer stehen beispielsweise Theaterstücke, Open-Air-Kino-Vorführungen, Live-Musik bei den legendären Music Fridays und der alljährliche TIP-Kirtag mit seinem traditionellen Jahrmarktflair am Programm. Auch in den anderen oststeirischen Städten geht es heiß her – denn die lauen Sommerabende, die stimmungsvollen Herbsttage und die romantische Winterzeit lässt keine oststeirische Stadt ohne passendes kulturelles Programm verstreichen.

© Rene Strasser

Genuss trifft Rockmusik

Die Oststeiermark – nicht umsonst der Garten Österreichs genannt – versteht es auch wie kaum eine andere Erlebnisregion, das Kulturprogramm mit einer gehörigen Portion Kulinarik zu vereinen. Aus einer Vielzahl an Genussfesten und Events mitsamt Verkostung lassen wir uns „Wollschwein rockt“ in Löffelbach nicht entgehen. Gerockt wird – im wahrsten Sinne des Wortes – beim Buschenschank Retter-Kneissl, der im Juli jeden Donnerstag lässige Bands einlädt und dazu schweinische Vergnügen serviert. Die Köstlichkeiten rund um das ungarische Schwein mit der hervorragenden Speckqualität werden liebevoll angerichtet und bei purem Urlaubsfeeling aufgetischt – denn würden wir nicht beim Essen die Aussicht auf das typische, sanft-hügelige Landschaftsbild der Oststeiermark genießen, würden wir uns beinahe in der Toskana wähnen.  

© Rene Strasser

Die Faszination der Kirchen

Kaum ein Gebäude ist eine solche Stätte der Kultur wie eine Kirche: Aus unterschiedlichsten Epochen und Stilen sind sie Zeitzeugen der Generationen aus der Vergangenheit und laden zum Erforschen der eigenen Wurzeln ein. 11 imposante Kirchen, die definitiv das Prädikat „sehenswert“ tragen, schmücken die Erlebnisregion Oststeiermark und sind jederzeit einen Besuch wert. Wir mögen jedoch vor allem, dass die heiligen Stätten nicht nur stumme Orte des Gedenkens sind, sondern ihre Pforten auch als Eventlocation für alle öffnen. Mit den 11 Orgelkonzerten, die die Orgelvielfalt der verschiedenen oststeirischen Kirchen widerspiegeln, geschieht genau das: Kulturgeschichte trifft auf stimmungsvollen Hörgenuss. Internationale Organisten, Solosänger, Chöre und weitere Instrumente vereinen sich zu einem melodischen Miteinander, bei dem die oftmals unterschätzte Orgel uns mit ihrer Vielfältigkeit und ihrer Ausdrucksstärke zum Staunen bringt. Wir besuchen das Orgelkonzert von Peter Tiefengraber in Fieberbründl, der uns als virtuoser Organist mit Melodien von Mozart bis zu modernen Songs verzaubert – und wir wissen: Das war bestimmt nicht unser letzter kultureller Beesuch in der Erlebnisregion Oststeiermark!