5,5 Sinne Logo
Anzeige

Der rote Apfel aus der Steiermark

Rot und aromatisch: Die Apfelsorte Evelina wird in der Steiermark angebaut und erfreut sich österreichweit großer Beliebtheit.

Der rote Apfel aus der Steiermark

Rot und aromatisch: Die Apfelsorte Evelina wird in der Steiermark angebaut und erfreut sich österreichweit großer Beliebtheit.

Ob als vitaminreiche Zwischenmahlzeit oder als perfekte Zutat für's süße Dessert: Der saftige evelina-Apfel kann auf vielseitige Art und Weise genossen werden. Mit seiner strahlend roten Farbe und den zarten gelben Sprenkeln sieht er bereits so verführerisch aus, dass man ihm ohnehin nur schwer widerstehen kann. Die regionale Apfelsorte ist eng mit dem aromatischen Pinova-Apfel verwandt und wird österreichweit unter dem Namen EVELINA® mit einem einheitlichen Markenauftritt vertrieben. Seit über zehn Jahren ist die Marke auf Erfolgskurs und erfreut sich in Österreich seit Jahren immer größerer Beliebtheit.

Angebaut wird der gesunde Runde von ausgewählten Produzenten nach strengen Qualitätskriterien vor allem in der Oststeiermark, die sich im Frühling in weiße Apfelblüten hüllt. Wer die Blütenpracht bestaunen möchte, hat ab Mitte April die besten Chancen. Ab dem Spätsommer werden dann die ersten evelina-Äpfel geernet und zum Verkauf angeboten. Evelina ist eine Sorte, die sich ohne Qualitätsverlust auch über einen längeren Zeitraum hinweg lagern lässt. Dafür sorgt auch die knackige Schale, die den Apfel wie eine natürliche Verpackung schützt und frisch hält – so kann man fast das ganze Jahr über regionale Äpfel genießen.

Erhältlich sind die saftigen Vitaminbomben im österreichischen Lebensmitteleinzelhandel. Der Evelina-Apfel hat übrigens auch eine prominente Markenbotschafterin: Fernsehköchin und Konditorweltmeisterin Eveline Wild verfeinert ihre Speisen und süßen Kreationen selbst leidenschaftlich gern mit den evelina-Äpfeln. Auf den Geschmack gekommen? Auf der Homepage gibt es leckere Apfelrezepte – natürlich kreiert von Eveline Wild: www.evelina.at

arrow-next
arrow-prev