Eine Gruppe von vier Personen steht mit Cocktails an der Hotelbar im Hotel Liebmann
5,5 Sinne Logo
Anzeige

Auf einen Gin Tonic im Hotel Liebmann

Stefan und Bernadette Liebmann vom Hotel Liebmann in Laßnitzhöhe haben uns in ihrer Hotelbar ihren hauseigenen Gin und ein paar Cocktails gezeigt.

Auf einen Gin Tonic im Hotel Liebmann

Stefan und Bernadette Liebmann vom Hotel Liebmann in Laßnitzhöhe haben uns in ihrer Hotelbar ihren hauseigenen Gin und ein paar Cocktails gezeigt.

Eine Gruppe von vier Personen steht mit Cocktails an der Hotelbar im Hotel Liebmann

Auf einer kleinen Anhöhe, ein paar hundert Meter unterhalb der Privatklinik Laßnitzhöhe, liegt das Hotel Liebmann. Reist man mit dem Zug an und spaziert durch den Ort, so kann man bereits von der Miglitzpromenade das 4-Sterne-Hotel erblicken und erahnen, welchen wunderbaren Ausblick auf den Sonnenuntergang dieser Standort bietet.

In der lichtdurchfluteten Hotellobby angekommen, wurden wir direkt mit allem versorgt, was wir uns nur wünschen konnten. Bereits hier zeigte sich die familiäre Atmosphäre des Hotels. Sichtlich gemütlich hatte es auch eine Gruppe Seminarteilnehmer, die locker in Sakkos einen Absacker an der Hotelbar genossen und deren Gestalten dabei von den letzten Sonnenstrahlen der kühlen Wintersonne umspielt wurden.

Zwei Menschen sitzen an einer Bar und bekommen vom Barkeeper einen Cocktail gemixt
© Fabian Trummer

Dem Gin auf der Spur

Der Grund für unseren Besuch war aber eigentlich nicht der wunderschöne Ausblick, der sogar bis zum Plabutsch reicht, sondern eine Gin-Verkostung, zu der uns Stefan und Bernadette eingeladen hatten. Somit ist es wenig verwunderlich, dass uns direkt beim Eintreten ein kleiner Glasraum ins Auge stach, in dem sich in mehreren Regalen unzählige Ginflaschen stapelten. Mittendrin auch der „YIN GIN inspired by 6020", nach hauseigener Rezeptur für das Hotel Liebmann von der Distillery Krauss hergestellt, der uns später noch gustatorisch verwöhnen sollte.

Obwohl, die Flaschen sind auch wieder nicht ganz so unzählig, wie uns Bernadette erklärte, befinden sich in der größten Gin-Bar der Steiermark aktuell über 300 Ginsorten. Schnell zeigt sich, dass Bernadette viel Wissen über die Hypespirituose Gin angesammelt hat, doch der eigentliche Liebhaber und Experte sei Stefan, sie bleibe lieber beim Wein, gesteht uns Bernadette.

Der hauseigene Gin vom Hotel Liebmann
© Fabian Trummer
Neben einer Flasche Gin wir ein Gin Tonic gemixt
© Fabian Trummer

Egal, ob London Dry Gin, Dry Gin oder Old Tom, Stefan kennt die Unterschiede zwischen den verschiedenen Sorten und erläuterte uns während der Verkostung sowohl Geschichte als auch Zutaten des Gins. Diese Expertise begann Stefan bereits während der Studienzeit in Innsbruck und Thailand, die er 2006 abschloss, anzusammeln, woher auch der Name für den eigenen Gin kommt, denn Yin bedeutet Gin auf Thai und 6020 ist die Postleitzahl der Tiroler Landeshauptstadt. Zur der Zeit, als er sich für diesen Alkohol zu interessieren begann, war vom aktuellen Hype noch nichts zu spüren und die Auswahl an Ginsorten sowie Tonics war äußerst begrenzt. In Thailand hingegen war das Angebot eine Offenbarung und Inspiration für Stefan.

„Gin muss man sich auf eine gewisse Weise ertrinken, es dauert einfach ein bisschen, bis man die Spiritouse liebt."

Stefan Liebmann

Ein Negroni, in diesem Fall ohne Sbagliato 

Unser erster Gin Tonic, gemixt mit YIN GIN, war dann auch eine Art Offenbarung für uns, denn mit einer starken Zitrusnote und einem Hauch Waldmeister hebt sich der Dry Gin des Hotel Liebmann durchaus von den bekannten Marken ab. Stefan mixt, schüttelt und rührt jeden Wunsch der Gäste zusammen und gibt den Cocktails dabei oft einen persönlichen kleinen Twist. Egal, ob Cosmopolitan, Gin Basil Smash oder das Trendgetränk 2022, einen Negroni, in diesem Falle à la Liebmann, also mit mehr rotem Vermouth, die Geschmacksknospen werden verwöhnt. Übrigens ist der Negroni aktuell auch der Lieblingscocktail von Stefan Liebmann und kann hier nachgemixt werden, denn das Hotel Liebmann war so lieb und hat uns einige Cocktailrezepte zum Nachmixen bereitgestellt. Zusätzlich dürfen wir auch noch auf die Rezepte für einen YIN GIN Tonic, einen Gin Basil Smash und einen Ginberry Cosmo verweisen, alle sehr zu empfehlen und Teil unserer Gin-Verkostung. 

Verschieden Cocktails stehen neben dem hauseigenen Gin des Hotel Liebmann
© Fabian Trummer
Neben einer Flasche Gin wir ein Gin Tonic gemixt
© Fabian Trummer
Zwei Menschen halten einen grünen Cocktail in die Kamera
© Fabian Trummer
Ein Gin Basil Smash im Hotel Liebmann
© Fabian Trummer
Zwei Menschen stoßen miteinander mit ihren Cocktails an
© Fabian Trummer
arrow-next
arrow-prev

Es ist also möglich, zu Hause auf diese Weise Gin zu genießen, doch so wirklich bekommt man die Kunst von Stefan natürlich nur in familiärer Atmosphäre an der Hotelbar im Hotel Liebmann mit. Zum Beispiel bei einem Absacker nach einem intensiven Seminar oder einem ereignisreichen Urlaubstag oder natürlich bei einer Gin-Verkostung, wie sie mehrmals im Jahr veranstaltet wird. Die nächste Verkostung findet am 04. März 2023 statt, mehr Infos dazu und zum Hotel selbst sind hier zu finden: https://www.hotel-liebmann.at/hotel/kulinarischer-kalender/

5komma5sinne Logo