5,5 Sinne Logo
Anzeige

Hinter den Wänden von Haas Haus

Der Fertighausanbieter Haas Haus in Großwilfersdorf ist auf der Suche nach Lehrlingen. Wir haben mit den Mitarbeitern über ihre Arbeit geplaudert.

Hinter den Wänden von Haas Haus

Der Fertighausanbieter Haas Haus in Großwilfersdorf ist auf der Suche nach Lehrlingen. Wir haben mit den Mitarbeitern über ihre Arbeit geplaudert.

Haas Fertighaus ist nicht nur ein erfolgreiches, in der Steiermark verwurzeltes Unternehmen, sondern auch als attraktiver Arbeitgeber in der Region rund um Großwilfersdorf bekannt. Langjährige zufriedene Mitarbeiter sind das größte Erfolgsgeheimnis des Fertighaus-Anbieters. Regelmäßig werden auch Lehrlinge in den verschiedensten Bereichen wie z. B. Zimmerer, Fertigteilhausbauer, Zimmereitechniker und bautechnischer Zeichner ausgebildet. Alle derzeit offenen Baustellen von Haas Haus findet ihr hier.

Wir haben einen Blick hinter die Kulissen des Unternehmens geworfen, das heuer bereits sein 50-jähriges Bestehen feiert, und mit dem Team über ihre Karriere nach der Lehre und die Vielseitigkeit ihres Jobs geplaudert. Was auffällt: Viele, die ihre Lehre bei Haas Haus absolviert haben, bleiben auch hier – entwickeln sich weiter, ergänzen ihre Tätigkeit mit weiteren Ausbildungen oder genießen ganz einfach das positive Betriebsklima. Eines wird jedenfalls in jedem Gespräch deutlich: Hier fühlt sich jeder wohl.

 

#Verkaufsleiter

Reinhard hat im Jahr 1985 eine Lehre bei Haas Haus absolviert und sich mittlerweile zum Verkaufsleiter hochgearbeitet. Er startete mit der Lehre zum technischen Zeichner sowie zum Zimmerer, später zum Holzbaumeister. Sein Fleiß machte sich bezahlt: Bald konnte er die Büroleitung im Bereich der Arbeitsvorbereitung übernehmen. „Irgendwann war die Zeit gekommen, dass ich mich beruflich verändern wollte, und so kam ich in den Verkauf", blickt Reinhard zurück.

Inzwischen ist er als Verkaufsleiter für das Verkaufsteam im Landwirtschaftsbau zuständig; er achtet darauf, dass die Verkaufsgespräche gut abgewickelt werden und unterstützt sein Team bei der Ausarbeitung von Projekten und hilft dabei, den Auftrag abzuschließen. „Wir sind ein super Team und es ist ein sehr schönes Gefühl, einen Auftrag zufriedenstellend abzuschließen. Es freut uns, wenn die Kunden mit uns zufrieden sind und wenn alles – vom Verkauf bis zur Fertigstellung des Projektes – gut abläuft", fasst Reinhard die schönsten Seiten seines Berufs zusammen. 

#Bauleitung

Bauleitung und Projektleitung sind in den Händen von Markus. „Sobald wir einen Auftrag bekommen, komme ich ins Spiel: Ich bespreche mit dem Baumeister, was wir für unsere Ausführung benötigen, organisiere die Gewerke und bin selbst die Hälfte der Zeit auf der Baustelle zu finden, um vor Ort alles zu organisieren." Er übernimmt die interne und externe Koordination von Montage und Produktion: „Ich bin sozusagen das Bindeglied zwischen Baustelle und Firma."

Begonnen hat Markus' Karriere mit einer Lehre im Jahr 2006 zum Zimmerer. Von da an ging es Schritt für Schritt nach oben: „Zuerst habe ich selbst auf Baustellen in der Montage gearbeitet, dann war ich Vorarbeiter, habe berufsbegleitend den Holzmeister gemacht und die Polierschule absolviert und habe mich meinem Ziel, die Bauleitung übernehmen zu dürfen, immer weiter genähert." Ihm gefällt am Job besonders, dass er mit so vielen Menschen zu tun hat: „Ich mag die Arbeit mit den Kollegen und den Kunden." Und ein großer Vorteil: Durch seine Position kann er sich die Arbeitszeiten flexibel einteilen, wodurch sich der Job hervorragend mit der Familie vereinbaren lässt. 

#Fertigteilhausbauerin

Bernadette absolviert derzeit gerade die Ausbildung zur Fertigteilhausbauerin. „Ich lerne, Wände zu bauen, Fenster vorzubereiten und dann einzubauen, Fensterbänke zu schneiden, Spachtelarbeiten durchzuführen und noch vieles mehr", erzählt sie. Da sie bereits die Matura hinter sich hat, dauert ihre Lehre nur 2 statt 3 Jahren. „Ich hätte auch auf die 1. Klasse der Berufsschule verzichten können, hab sie aber freiwillig gemacht", so Bernadette. 

Über die ZAM-Stiftung ist sie zu Haas Haus gekommen – und hat ihren Schritt nie bereut. Denn: „Der Job ist sehr abwechslungsreich und vielfältig, ich lerne sehr viele verschiedene Sachen und Arbeitsbereiche kennen – so wird es nie langweilig!"

#Produktionsleiter

Oliver ist als Produktionsleiter Hausbau für die gesamte Abwicklung der Produktion zuständig. Dazu gehören u. a. die Personaleinteilung und die Qualitätskontrolle, kurz gesagt: „Ich bin dafür verantwortlich, dass alles richtig ausgeführt wird und jeder Kunde zufrieden ist", so Oliver. Er hat sich 2006 nach dem Bundesheer bei Haas Haus beworben und ist seither bei Haas Haus mehr als zufrieden: „Mein Job ist sehr vielfältig, es wird nie langweilig. Ein besonders schöner Aspekt ist auch der Zusammenhalt unter den Kollegen."

#Zimmereitechniker

Von der Produktion bis zur Fertigung arbeitet Zimmereitechniker Peter an den verschiedenen Holzelementen mit: „Ich bin an der Herstellung von Wänden ebenso beteiligt wie an der Aufstellung von Konstruktionen direkt auf der Baustelle", beschreibt er ein paar seiner Tätigkeiten. Die Liebe zum Handwerk und insbesondere zu Holz begleitet ihn schon sein ganzes Leben: „Von klein auf wollte ich mit Holz arbeiten und habe deswegen 2017 meine Lehre zum Zimmerer hier bei Haas begonnen."

Die dreijährige Zimmererlehre hat er mit einer einjährigen Zusatzausbildung zum Zimmereitechniker ergänzt und ist nun seit einem Jahr ausgelernt. „Ich liebe diesen Job. Ich komme in der Gegend herum, bin viel in der Natur und im Freien und habe meinen Lieblingswerkstoff Holz immer in den Händen", so Peter. Viel im Freien – wird das im Winter nicht ungemütlich? Da gibt's nur eine Antwort: „Nein! Es gibt kein falsches Wetter, nur falsche Kleidung."

#BautechnischeZeichnerin

Eigentlich war Lisa im Jahr 2006 auf der Suche nach einem Ferialjob – doch dann erfuhr sie, dass bei Haas Haus eine Lehrstelle als bautechnischer Zeichner frei war – und kurzerhand begann sie statt eines Praktikums eine Lehre. Nun ist sie bereits seit 16 Jahren im Unternehmen tätig. Ihre Aufsgaben: „Ich plane das Haus vom Boden bis zum Dachstuhl, die Wände, die Treppen ... all das wird am Ende nach diesen Plänen gefertigt." 

Das Schönste am Job ist für Lisa immer noch der Zusammenhalt unter den Kollegen: „Wenn alles funktioniert und wir gute Rückmeldungen erhalten, freuen wir uns gemeinsam über den Erfolg. Wir sind einfach ein gutes Team!"

Alle Infos zur Lehre bei Haas Fertighaus gibt es unter haas-fertigbau.at/unternehmen/lehre-bei-haas