5,5 Sinne Logo
Anzeige

Speisen mit Ausblick auf der MarktlAlm

Auf der Turracher Höhe (Erlebnisregion Murau) befindet sich die MarktlAlm. Wir waren vor Ort und haben uns die beliebte Wanderregion angesehen.

Speisen mit Ausblick auf der MarktlAlm

Auf der Turracher Höhe (Erlebnisregion Murau) befindet sich die MarktlAlm. Wir waren vor Ort und haben uns die beliebte Wanderregion angesehen.

Auf der MarktlAlm, zwischen den MarktlHütten, auf rund 1.800 Metern Seehöhe gibt es so einiges, das uns auf Anhieb gefällt: zum einen natürlich der wunderschöne Ausblick auf die umliegenden Nockberge, allen voran auf den 2.193 Meter hohen Kornock mit seinem Sessellift. Zum anderen auch die herzliche Gastfreundschaft – hier ist jeder mit jedem freundschaftlich per Du und jeder ist zum freundlichen Smalltalk über Wanderrouten, Wettervorhersagen und Geheimtipps bereit. Zum dritten ist es auch das Thema Genuss, das auf der MarktlAlm nicht zu kurz kommt: Der Berggasthof mitsamt dem neuen Küchenchef Stefan Morak ist eine beliebte Kulinarikdestination, bei der man (zumindest unserer Meinung nach) die weit und breit beste Brettljause bekommt. 

© Robert Illemann

Die MarktlAlm ist mit dem Auto erreichbar (genügend Parkplätze vorhanden), aber natürlich auch ein beliebtes Ziel zahlreicher Wanderrouten – schließlich warten hier herzhafte Belohnungen, die nach einem erfolgreichen Aufstieg umso besser schmecken. Küchenchef Stefan Morak, der selbst jahrelang in Norwegen gearbeitet hat, lässt sich bei seinen Kreationen von der skandinavischen Kultur inspirieren, serviert aber natürlich auch österreichische Klassiker. Seine Freundin Veronika ist für die unglaublich leckeren Süßspeisen verantwortlich, Mutter Vroni hat sich auf die Kärntner Kasnudeln spezialisiert und auch Stefans Schwester und deren Lebensgefährte helfen im Gasthof auf der MarktlAlm kräftig mit. So wurde aus dem Almlokal ein regelrechter Familienbetrieb, in dem die ganze Familie zusammenhält und das positive Klima auch an die Gäste weitergibt.

Wanderungen mit Belohnung

Die MarktlAlm ist nicht nur Ziel, sondern auch Ausgangspunkt zahlreicher Wanderrouten (viele davon starten beim nahegelegenen Turrachersee). So führt eine Wanderung beispielsweise auf die hauseigene Alm, das Marktl-Kröpfl. Ebenfalls familienfreundlich ist die 3-Seen-Wanderung, die rund um den Turrachersee sowie den Grünsee und den Schwarzsee führt (Gehzeit: etwa 2 Stunden). Anspruchsvoller wird es bei der rund 4-stündigen Wanderung auf den Schoberriegel. Für den höchsten Gipfel um die Turracher Höhe, den Rinsennock, sollte man bereits etwa 5 Stunden Zeit einplanen, kann dafür aber eine wunderschöne Runde über den Kornock und zurück über die Schafalm gehen. 

Auch nach dieser sportlichen Betätigung darf die Einkehr in den Berggasthof MarktlAlm natürlich nicht fehlen. Die regionalen Produkte, die (wir müssen es noch einmal erwähnen:) supergute Brettljause und die Gastfreundlichkeit lassen für uns nur eine Option zu: Wir werden so bald wie möglich wiederkommen!

Nähere Infos zur MarktlAlm gibt es unter www.marktlalm.at

© Robert Illemann
© Robert Illemann
© Robert Illemann
arrow-next
arrow-prev